Anscharpark

Konzept des Wohnverbundes

Unser Konzept können Sie hier kostenlos herunterladen: Initiates file downloadKonzept Wohnverbund

Konzepte des Ambulant Betreuten Wohnens

Das Initiates file downloadKonzept des Ambulant Betreuten Wohnens können Sie hier kostenlos herunterladen.

Außenansicht eines Hauses
Die Verwaltung des Wohnverbundes im Postillionweg 30

Aktuelles/Newsletter

Erfahren Sie Neuigkeiten zur Stiftung Drachensee oder laden Sie sich unseren Newsletter direkt herunter.
interner LinkZu den Neuigkeiten

Seiteninhalt

Anscharpark

Boltenhagener Straße 5, 24106 Kiel

Hausleitung: Dirk Rixen
Opens window for sending emailE-Mail

16 öffentlich geförderte Einzelappartements
Moderner Standard
Alle Appartements mit Balkon oder Terrasse(n)
Barrierefeie Bauweise
Fahrstuhl
Barrierefreie Bäder
Integrierte Küchenzeile
Gemeinschaftsraum mit Terrasse
Büro für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Gute Infrastruktur
Einzugsjahr: 2018

 

Neues Wohnen mitten in Kiel, mitten im Leben.

Das „Wohnhaus im Anscharpark“ befindet sich im Quartier Anscharpark. Dieses „Wohnquartier für alle“ bietet neben der kreativwirtschaftlichen Nutzung moderne und flexible Wohnangebote für unterschiedliche Bewohnergruppen.

Das „Wohnhaus im Anscharpark“ ermöglicht insbesondere Menschen mit Behinderungen, die bisher aufgrund des Umfangs ihres individuellen Unterstütungsbedarfs in einer stationären Wohnform lebten, den Einzug in eine ambulante Wohnform.
Die modern ausgestatteten Einzelappartements (Balkon o. Terrasse, Küchenzeile, bodentiefe Fenster, barrierefreie Bäder, Fahrstuhl etc.) sind in eine Hausgemeinschaft eingebunden und bieten den Mieterinnen und Mietern die Möglichkeit des selbstbestimmten „privat Seins“ ebenso, wie die der selbstbestimmten Begegnung und der Gemeinschaft.

Die Mieterinnen und Mieter des Inklusiven Wohnhauses erhalten durch im Haus tätige  Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Tag- und Nachtbereitschaft) der Stiftung Drachensee eine individuelle Unterstzützung beim Wohnen im eigenen Appartement sowie gemeinschaftsbezogene Angebote im Haus und Möglichkeiten zur sozialen Teilhabe im Quartier.

Der Zugang zu häusslichen, institutionellen und gemeindenahen Unterstützungsdiensten sowie ein Leben in guter Nachbarschaft von Menschen mit und ohne Behinderungen schaffen den Rahmen für eine gelingende Teilhabe am Leben in der Gesellschaft.

interner LinkZurück